Himmel – Erde – Himmel

Werke von Birte Hölscher sowie Fritz und Hermine Overbeck

Overbeck Museum
11.2.-22.4.2018

Alte Hafenstraße 30
28757 Bremen

www.overbeck-museum.de

Di-So 11-18 Uhr
Mo geschlossen

Birte Höl­scher greift in ihren Gemälden das Erbe der be­rühm­ten Künstler­kolonie auf, ohne es je nach­zu­ahmen. Statt­dessen findet sie für das Teufels­moor, für seine Birken und Moor­kanäle eine ganz eigene Bild­sprache.

Bild
Birte Hölscher, Winterfluss
Himmel – Erde – Himmel :: Ausstellung
  • Mini-Map mit Marker
Birte Hölscher (geb. 1967) lebt und arbeitet in Worpswede. In ihren Gemälden greift sie das Erbe der berühmten Künstlerkolonie auf, ohne es je nachzuahmen. Stattdessen findet sie für das Teufelsmoor, für seine Birken und Moorkanäle eine ganz eigene Bildsprache. Die kargen und doch unendlich nuancenreichen Farben und minimalistischen Strukturen der sie umgebenden Landschaft inspirieren Birte Hölscher zu expressiven Gemälden, die ihren Bezug zur Natur auch dann nicht verleugnen, wenn sie die Grenze zur Abstraktion längst überschritten haben.

Auch als Fotografin nähert sich Birte Hölscher der Landschaft und behält dabei stets ihren Blick für das Malerische. Sie steht damit in direkter Verbindung zu Hermine Overbeck-Rohte, die mehr als 100 Jahre zuvor ebenfalls als Malerin und Fotografin die Natur erkundete. Indem die Arbeiten dieser beiden Künstlerinnen einander erstmals gegenüber gestellt werden, entsteht ein Dialog zwischen Motiven und Sichtweisen, zwischen Gemälden und Fotografien, zwischen damals und heute.