Volks­kultur der deutsch­stämmi­gen Sieben­bürger Sachsen. Trach­ten, Sticke­reien, Schmuck, Kürschner­arbeiten, Kera­mik, Zinn, bemalte Möbel einer Bauern­stube, Gemälde, Foto­gra­fien und Karten von Städten und Kirchen­burgen.

Bild
Heimatstube Drabenderhöhe :: Territorial
  • Mini-Map mit Marker
Die Heimatstube beschäftigt sich mit der überlieferten Volkskultur der hier nach dem Krieg angesiedelten deutschstämmigen Siebenbürger Sachsen. Sie wurde mit Unterstützung zahlreicher freiwilliger Helfer aus der Siebenbürger-Sachsen-Siedlung sowie von Einwohnern aus Drabenderhöhe in einem Anbau an das Kulturhaus Hermann-Oberth eingerichtet.

Die Ausstellung konzentriert sich auf Exponate aus dem ländlich geprägten Siebenbürger Raum, die größtenteils durch Stiftungen in das Museum gelangt sind: Trachten, Stickereien, Schmuck, Kürschnerarbeiten, Keramik, Zinn, bemalte Möbel einer Bauernstube, Gemälde, Fotografien und Karten von Städten und Kirchenburgen. Auch Exponate aus Drabenderhöhe – darunter ein alter Kirchturmhahn – haben hier ihren Platz.