Gründerzeitmuseum Gut Mahlsdorf

Hultschiner Damm 333
12623 Berlin

030-5678329
gruenderzeitmuseum-mahlsdorf@t-online.de

www.gruenderzeitmuseum.de
www.berlin.de/museum/...tshaus-mahlsdorf.html

Mi, So 10-18 Uhr

Möbel und Ge­brauchs­gegen­stände der Gründer­zeit zwischen 1870 und 1900. Eine der be­ein­druckend­sten Samm­lungen Deutsch­lands.

Bild
Gründerzeitmuseum Gut Mahlsdorf :: Kulturgeschichte
  • Mini-Map mit Marker
Die 1871 nach dem Sieg über Frankreich verwirklichte nationale Einheit und die den Franzosen auferlegte Kriegsentschädigung lösten einen Gründerboom von Aktiengesellschaften, Banken und Unternehmen aus, der den nachfolgenden Jahrzehnten den Namen „Gründerzeit” gab. Wissenschaft und Forschung blühten auf, die Technik hielt Einzug in viele Lebensbereiche. Das Bürgertum erlangte einen nie gekannten Wohlstand. Mit zunehmend fabrikmäßig hergestellten Möbeln und kunst-gewerblichen Gegenständen orientierte man sich an den großen Kunststilen vergangener Jahrhunderte.

Die Mahlsdorfer Sammlung zählt zu den beeindruckendsten Gründerzeitsammlungen Deutschlands. Sie besteht aus 14 vollständig eingerichteten Ausstellungsräumen einschließlich einer mechanischen Musikmaschinensammlung. Die Wohnräume sind in seltener Geschlossenheit ausgestattet mit Möbeln und Hausrat des einfachen und mittleren Bürgertums aus der Zeit zwischen 1870 und 1900. Im Souterain befindet sich eine Kücheneinrichtung und die älteste erhaltene Zillekneipe Berlins mit Vereinszimmer und Hurenstube. Bis auf das neogotische Speisezimmer zeigt das Mobiliar den damals bevorzugten Einrichtungsstil der Neorenaissance. Vervollständigt wird das Interieur durch gusseiserne Öfen, Uhren und Lampen sowie Wandschmuck und eine Vielzahl kunstgewerblicher Gegenstände.