Stiftung Stadtmuseum Berlin

Grünauer Wassersportmuseum

Regattastraße 191
12527 Berlin

030-6744002
wassersportmuseum@gmx.de

www.wassersportmuseum-gruenau.de
www.berlin.de/museum/...assersportmuseum.html

Ende April bis Mitte Okt:
Mi 10-16 Uhr
2./4. Sa im Monat 10-16 Uhr

Ge­schich­te des Wasser­sports in Berlin von 1876 bis 1945. Boote, Boots­zu­be­hör, Fotos, Ab­zei­chen, Be­klei­dung, Zeit­schrif­ten, Post­karten, Preise (Pokale).

Bild
Grünauer Wassersportmuseum :: Kulturgeschichte
  • Mini-Map mit Marker
  • Wikipedia
Seit 1880 werden in Grünau Ruder- und später Kanuregatten ausgetragen. Zur Kaiserzeit bei Kaiserwetter kamen bis zu 50.000 Zuschauer an die Ufer der Dahme. Die Rennstrecke, zwei Kilometer Herausforderung für Muskelkraft und Mannschaftsgeist, wurde für die Olympischen Spiele 1936 mit einem Zielhäuschen, Haus Ost, Haus Mitte, Haus West und Tribüne versehen. Ein weiterer Höhepunkt war z.B. die Austragung der Kanu-Weltmeisterschaft 1966. Auch im Motorbootsport finden internationale Wettkämpfe in Grünau statt.

Der Wassersport wird in der Region hoch geschätzt. 
All dies ist an den historischen Exponaten des unter der Tribüne und im ehemaligen Kassenhaus eingerichteten Wassersportmuseums abzulesen. Es geht auf die Privatsammlung des geschichtlich orientierten Rudersportlers Werner Philipp zurück, der das Museum noch immer unterstützt und nach Absprache auch persönlich durch die Ausstellung führt.