Große Nase, dicker Bauch

Porträtkarikaturen von 1700 bis heute

Karikaturmuseum Wilhelm Busch
26.5.-12.8.2018

Georgengarten
30167 Hannover

www.karikatur-museum.de
www.karikatur-museum....se-nase-dicker-bauch/

Di-So 11-18 Uhr

Die Porträt­karika­tur erlaubt eine tref­fende Charak­teri­sie­rung mit wenigen Strichen, sie kann sowohl humor­voller Spott, Ent­larvung als auch Bloß­stellung sein.

Bild
Volker Ernsting: Jupp Derwall, 1978
Große Nase, dicker Bauch :: Ausstellung
  • Mini-Map mit Marker
Ob in politischen Karikaturen oder gesellschaftlichen Satiren: Das überzeichnete, verzerrte Porträt ist ein zentrales Stilmittel seit Erfindung der Karikatur am Ausgang des
16. Jahrhunderts.

Die Porträtkarikatur erlaubt eine treffende Charakterisierung mit wenigen Strichen, sie kann sowohl humorvoller Spott, Entlarvung als auch Bloßstellung sein. Da muss sich Bill Clinton für seine Affäre mit Monica Lewinsky vorführen lassen und Angela Merkel hat am „Boulevard of Broken Dreams” alle Konkurrenten hinter sich gelassen. Aber auch Fußballfans werden in der Ausstellung auf ihre Kosten kommen.

Die Exponate stammen alle aus der Sammlung des Museums Wilhelm Busch, die einen reichen Bestand an historischen wie zeitgenössischen Karikaturen aufweist.