Grass in Farbe

Die Aquarelle von Günter Grass

Günter Grass-Haus
16.10.2018-3.2.2019

Glockengießerstraße 21
23552 Lübeck

www.guenter-grass-haus.de

Jan bis März:
Di-So 11-17 Uhr

April bis Dez:
tägl. 10-17 Uhr

Die Sonder­schau zeigt rund 90 Aqua­relle des Schrift­stellers, Grafi­kers und Bild­hauers aus sechs Jahr­zehn­ten sowie Gedicht­manu­skripte und zahl­reiche Uten­silien, mit denen der Künstler seine Werke ange­fertigt hat.

Bild
Grass in Farbe :: Ausstellung
  • Mini-Map
Von 1948 bis 1954 studiert der spätere Literaturnobelpreisträger in Düsseldorf und Berlin zunächst Bildhauerei und Grafik. Zahlreiche Bilder entstehen in dieser Zeit, in denen er mit verschiedenen Stilen der Klassischen Moderne experimentiert: Porträts von Freunden, Großstadtszenen, vereinzelt auch Landschaften.

Erst rund 40 Jahre später packt den Schriftsteller wieder die Leidenschaft für Wasserfarben. Er entstaubt seinen alten Farbkasten und sucht die Ruhe des Waldes: „Und jede Buche, die ich feucht in feucht portraitierte, hielt still. Aber auch ich war, während ich aquarellierte, für den Streit dieser Welt und dessen Nebengeräusche verloren.”

Die Sonderschau zeigt rund 90 Aquarelle des Schriftstellers, Grafikers und Bildhauers aus sechs Jahrzehnten sowie Gedichtmanuskripte und zahlreiche Utensilien, mit denen der Künstler seine Werke angefertigt hat.