Fulda handelt, Fulda prägt

1000 Jahre Münz-, Markt- und Zollrecht

Vonderau Museum
12.3.-4.8.2019

Jesuitenplatz 2
36037 Fulda

www.museum-fulda.de
www.fulda.de/kultur-f...handelt-fulda-praegt/

Di-So 10-17 Uhr

Die Aus­stel­lung erzählt die wechsel­volle Wirt­schafts- und Geld­ge­schichte der Stadt Fulda im Wandel der Zeit, vom zunft­gebun­denen Hand­werk über die fürst­lichen Manu­fakturen bis hin zur modernen Industrie.

Bild
Zunfttruhe der Schneider aus dem Jahr 1634, 1848 erneuert
Fulda handelt, Fulda prägt :: Ausstellung
  • Mini-Map
Mit der Klostergründung durch Sturmi(us) am 12. März 744 war auch der Grundstein für die dort langsam entstehende Handwerkersiedlung gelegt. Im Jahr 1019 verlieh Kaiser Heinrich II. das Münz-, Markt- und Zollrecht an Abt Richard. Die Verleihung dieser Rechte förderte die wirtschaftliche Entwicklung der direkt neben der Abtei liegenden Siedlung und erhob sie faktisch in den Rang einer Stadt.

Die Ausstellung erzählt die wechselvolle Wirtschafts- und Geldgeschichte der Stadt Fulda im Wandel der Zeit, vom zunftgebundenen Handwerk über die fürstlichen Manufakturen bis hin zur modernen Industrie. Wiederkehrende Elemente der Ausstellung sind die zeittypischen Produkte, die für den heimischen Markt, aber auch für den Fernhandel gefertigt wurden und noch heute werden. Das sich immer wieder verändernde Geld wird von den ersten in Fulda geprägten Münzen bis hin zum bargeldlosen Zahlungsverkehr gezeigt. Die Bevölkerungs- und Stadtentwicklung werden vor dem Hintergrund dieser wirtschaftlichen Geschichte ebenso vorgestellt wie die Verbesserungen des Verkehrsnetzes.