Fluxus

Museum Ulm
6.4.-7.7.2019

Marktplatz 9
89073 Ulm

www.museumulm.de

Di-Mi, Fr-So 11-17 Uhr
Do 11-20 Uhr

Fluxus war eine revo­lu­tio­näre Kunst­bewe­gung des 20. Jahr­hun­derts. Die Viel­fältig­keit der künstl­eri­schen Aus­drucks­formen brachte skurrile Perfor­man­ces, humor­volle Objekte und spiele­rische Events hervor.

Bild
George Maciunas, Companeras and Companeros, Merrill C. Berman Collection
Fluxus :: Ausstellung
  • Mini-Map
Fluxus war eine revolutionäre Kunstbewegung des 20. Jahrhunderts. Sie entstand zu Beginn der 1960er Jahre zeitgleich in Europa und den USA. Die Initiative bildender Künstler und Musiker brach radikal mit geläufigen Vorstellungen von Kunst und veränderte grundlegend die Grenzen zwischen Kunst und Alltag.

Fluxus-Künstler einte der intermediale Ansatz ihrer Arbeiten, die sich im Grenzbereich der Gattungen Musik, bildende Kunst, Literatur und Theater bewegten. Die Vielfältigkeit der künstlerischen Ausdrucksformen brachte skurrile Performances, humorvolle Objekte und spielerische Events hervor.