Fix und Foxi

Karikaturmuseum Wilhelm Busch
12.11.2016-26.3.2017

Georgengarten
30167 Hannover

www.karikatur-museum.de

Di-So 11-18 Uhr

Bunt und lustig, glei­cher­maßen lehr­reich und bil­dend – das sind die Ge­schich­ten rund um die beiden aben­teuer­lusti­gen Füchse Fix und Foxi. Die Aus­stel­lung bietet erst­mals in Deutsch­land einen Ein­blick in das zeich­ne­ri­sche, ge­stal­te­ri­sche und unter­nehme­rische Uni­ver­sum des Fix-und-Foxi-Er­fin­ders Rolf Kauka.

Bild
Fix und Foxi :: Ausstellung
  • Mini-Map mit Marker
Bunt und lustig, gleichermaßen lehrreich und bildend – das sind die Geschichten rund um die beiden abenteuerlustigen Füchse Fix und Foxi. In den 1950er-Jahren entwickelte der Münchener Verleger Rolf Kauka (1917-2000) sie als deutschsprachiges Gegenstück zur amerikanischen Comic-Welt Walt Disneys.

In kurzer Zeit eroberten Fix und Foxi ein breites Publikum; die bald nach ihnen benannten Hefte trugen wesentlich dazu bei, die Comic-Kultur in Deutschland aus der Schmuddelecke zu holen. Bis zur Einstellung der Serie 1994 wurden 750 Millionen Hefte verkauft: Fix, Foxi, Lupo, Oma Eusebia, Onkel Fax, Lupinchen oder der Maulwurf Pauli bevölkerten die Kinderzimmer.

Die Ausstellung bietet erstmals in Deutschland einen Einblick in das zeichnerische, gestalterische und unternehmerische Universum des Fix-und-Foxi-Erfinders Rolf Kauka. Die ausgewählten Originalzeichnungen der Geschichten und die farbigen Titelentwürfe stammen von verschiedenen Künstlern wie Dorul van der Heide, Ludwig Fischer oder Walter Neugebauer. Zusammen mit Dokumenten und historischem Material ermöglichen sie, die Entwicklung des Comics rund um die beiden Füchse zu verfolgen – von den Anfängen bis zur heutigen Etablierung als Comic-Kultfiguren im Fernsehen.