Färbermuseum

Sankt-Leonharder-Straße 3
4293 Gutau

07946-6255
jmburgstaller@direkt.at

www.faerbermuseum.at
www.ooemuseumsverbund...2_faerbermuseum_gutau

April bis Okt:
Mi 10, 11 Uhr nur mit Führung
Fr 15, 16 Uhr nur mit Führung

Histo­ri­sches Färber­haus, in dem noch bis 1968 das Färber­hand­werk aus­ge­übt wurde. Arbeits­vor­gänge der bis 1968 in­takten Blau­druck-Leinen­färbe­rei. Schopf­walm­dach für den Trocken­boden, höl­zer­ner Gewand­gang zur Be­lüf­tung des Trocken­bodens. Farb­kammer.

Bild 1
Reibschale
Model
Mangel
Kesselraum
Göpel
Haus
Färbermuseum :: Kulturgeschichte
  • Mini-Map mit Marker
Historisches Färberhaus, in dem noch bis 1968 das Färberhandwerk ausgeübt wurde. Arbeitsvorgänge der bis 1968 intakten Blaudruck-Leinenfärberei. Schopfwalmdach für den Trockenboden, hölzerner Gewandgang zur Belüftung des Trockenbodens. Farbkammer mit Tonbluzern für Säure. Kesselraum mit Ziehbrunnen. Im Mangelraum verschiedene Mustertücher und das Bedrucken des Leinens. Beeindruckend die große Mangel, ein hölzerner 12 t schwerer Holzkasten, der durch einen Göpel über das auf Walzen gewickelte Leinen bewegt wurde.