Eva Besnyö. Photographin

Budapest, Berlin, Amsterdam

Käthe Kollwitz Museum
21.9.2018-6.1.2019

Neumarkt 18-24
50667 Köln

www.kollwitz.de
www.kollwitz.de/EVA_BESNYOe_PHOTOGRAPHIN.aspx

Di-Fr 10-18 Uhr
Sa-So+Ft 11-18 Uhr

Fes­selnde Blicke, über­raschen­des Licht und unge­wohnte Per­spek­tiven – die Photo­gra­phien von Eva Besnyö (1910-2003) faszi­nieren. Ihr Werk ist geprägt vom Aufbruch der Künste in die Moderne.

Bild
Eva Besnyö, Narda, Amsterdam 1937
Eva Besnyö. Photographin :: Ausstellung
  • Mini-Map
Fesselnde Blicke, überraschendes Licht und ungewohnte Perspektiven – die Photographien von Eva Besnyö (1910-2003) faszinieren. Die Ausstellung präsentiert im Rahmen des Festivals der Internationalen Photoszene Köln mehr als 80 Vintage Prints dieser außergewöhnlichen Photographin aus sechs Jahrzehnten.

Ihr Werk ist geprägt vom Aufbruch der Künste in die Moderne – vom Neuen Sehen und der Neuen Sachlichkeit. Zwischen diesen beiden Positionen entwickelt die Künstlerin eine eigene poetisch-experimentelle Bildsprache, die Zeit ihres Lebens Basis für ihr Œuvre bleibt. Bis heute haben ihre Aufnahmen nichts an Modernität und Strahlkraft verloren.

Gezeigt werden überwiegend Originalabzüge – Vintages aus dem Nachlass der Künstlerin, die sämtliche Stationen ihres Lebens repräsentieren: von den frühen, durch Renger-Patzsch oder Moholy-Nagy inspirierten Detail-Aufnahmen aus Budapest über die experimentellen Berliner Straßenszenen um 1930, die vortrefflichen Portrait- und Architekturphotographien bis hin zur Dokumentation der Frauenbewegung in den Niederlanden der 1970er Jahre.