Elephantographia curiosa

Der Erfurter Kupferstecher Jacob Petrus und sein Beitrag zur barocken Buchkunst

Angermuseum
28.9.-30.12.2018

Anger 18
99084 Erfurt

www.angermuseum.de

Di-So 10-18 Uhr

Die Ele­fanten­lieb­haberei der Thü­ringer erlangte 1715 durch ein in Erfurt ge­drucktes erstes Standard­werk der Elefanten­literatur einen schrift­stelle­rischen und illu­strato­rischen Höhe­punkt.

Bild
Jacob Petrus: Blatt aus der „Elephantographia curiosa”, 1715, Kupferstich
Elephantographia curiosa :: Ausstellung
  • Mini-Map
Die Elefantenliebhaberei der Thüringer erlangte 1715 durch ein in Erfurt gedrucktes erstes Standardwerk der Elefantenliteratur einen schriftstellerischen und illustratorischen Höhepunkt. Sein Autor Georg Christoph Petri von Hartenfels kämpfte drei Jahrzehnte zuvor als Mediziner gegen die Pest in Erfurt an.

Die von Erfurter Universitätsbuchdruckern gefertigten zwei Auflagen zählen vor allem wegen der 27 Kupferstichtafeln von Jacob Petrus zu den Kostbarkeiten des frühen 18. Jahrhunderts.