Eisenhütten- und Fischereimuseum

Hüttenwerk 1
03185 Peitz

035601-22080
museum@peitz.de

tourismus.peitz.de/de...n-und-fischereimuseum
www.museen-brandenburg.de/165.0.html

April bis Okt:
Mo-Do, Sa-So+Ft 10-17 Uhr

Nov bis März:
Mo-Do 10-16 Uhr
Sa-So 13-16 Uhr

Hoch­ofen­anlage, Eisen­ver­hüttung, guß- und schmiede­eiser­ne Er­zeug­nisse. Teich­bau und Peitzer Karpfen­zucht. Mine­ra­lien und Fos­silien.

Bild 1
Schaugießen
Aluminiumschaugießen in der historischen Hochofenhalle
Eisenhütten- und Fischereimuseum :: Industrie
  • Mini-Map mit Marker
Das historische Eisenhüttenwerk Peitz, unmittelbar an den Peitzer Teichen gelegen, beherbergt eine teilweise funktionstüchtige Gießereianlage aus dem 19. Jahrhundert.

In der ehemaligen Formerei des Hüttenwerks befindet sich das Fischereimuseum, in dem die Gäste Interessantes aus der langen Tradition der Peitzer Teichwirtschaft und der Karpfenzucht erfahren können. Der Peitzer Karpfen, übrigens eine eigene Zuchtform, sorgt seit mehr als hundert Jahren dafür, dass der Name der kleinen Stadt Peitz nicht nur in Deutschland bei Fischliebhabern einen hervorragenden Ruf besitzt.

Eine beeindruckende Mineralien- und Fossiliensammlung sowie abwechslungsreiche Sonderausstellungen ergänzen den Museumsrundgang.