Ein Meister des kleinen Formats

Naturszenen des Jagdmalers Reinhold Feussner

Ostpreußisches Landesmuseum
25.5.-15.9.2019

Heiligengeiststraße
21335 Lüneburg

www.ostpreussisches-landesmuseum.de
www.ostpreussisches-l...rs-reinhold-feussner/

Di-So 10-18 Uhr

Rein­hold Feuss­ners Werk ist geprägt von detail­ge­nauen Wieder­gaben der Land­schaft und des Wildes, von kenntnis­reichen Moment­auf­nahmen des Jagd­betriebs und ein­drucks­vollen Stim­mun­gen.

Bild
Ein Meister des kleinen Formats :: Ausstellung
  • Mini-Map
Reinhold Feussner (1886-1971) begann bereits vor dem Ersten Weltkrieg, Aufsätze in der Deutschen Jäger-Zeitung zu illustrieren. Er war begeisterter Jäger und wurde oft zu Jagden eingeladen. Zum Dank revanchierte er sich mit Gemälden und Zeichnungen des erlegten Wildes oder der Trophäen.

Nach dem Zweiten Weltkrieg fand Feussner im Westharz ein neues Zuhause. Von hier aus zog es ihn oft in die Lüneburger Heide, wo er malte und jagte. Bis 1965 konnte er unentwegt neue Werke schaffen, dann hinderte ihn eine schwere Krankheit an seiner Passion.

Reinhold Feussners Werk ist geprägt von detailgenauen Wiedergaben der Landschaft und des Wildes, von kenntnisreichen Momentaufnahmen des Jagdbetriebs und eindrucksvollen Stimmungen.