Die Kunst der Radierung

Ostholstein-Museum
18.5.-12.8.2018

Schloßplatz 1
23701 Eutin

www.oh-museum.de

April bis Sept:
Di-Fr 11-17 Uhr
Sa-So 10-17.30 Uhr

Okt bis Jan, März:
Mi-Fr 15-17 Uhr
Sa-So 11-17 Uhr

Im Sinne einer Retro­spektive widmet sich das Museum dem grafi­schen Schaffen des Ham­burger Künst­lers Wolfgang Werk­meister, der seit nun­mehr fünf Jahr­zehnten im Bereich der Grafik tätig ist.

    Bild
    Die Kunst der Radierung :: Ausstellung
    • Mini-Map mit Marker
    Im Sinne einer Retrospektive widmet sich das Ostholstein-Museum dem grafischen Schaffen des Hamburger Künstlers Wolfgang Werkmeister, der seit nunmehr fünf Jahrzehnten im Bereich der Grafik tätig ist.

    Schon während seines Kunststudiums entdeckte er die Radierung als Hauptausdrucksform, in der die Motive schon zu Beginn einer in der Realität gesehenen Welt entstammten. Motivisch sind es vor allem Hamburg in seinen unterschiedlichen Facetten und die schleswig-holsteinische Landschaft von Nord- bis Ostsee, die Eingang in sein grafisches Werk gefunden haben und von Wolfgang Werkmeister in einer unverwechselbaren, beinahe malerisch anmutenden Weise umgesetzt werden.