Die Brücke

Museum Frieder Burda
17.11.2018-24.3.2019

Lichtentaler Allee 8b
76530 Baden-Baden

www.museum-frieder-burda.de

Di-So 10-18 Uhr

Mit rund 120 Werken, darunter 50 hoch­karätige Gemälde, ver­mittelt die Aus­stellung einen Ein­blick in das Werk von Ernst Ludwig Kirchner, Erich Heckel, Karl Schmidt-Rottluff, Max Pech­stein und Emil Nolde.

Schmidt-Rottluff Sinnende Frau
Karl Schmidt-Rottluff, Sinnende Frau, 1912, Brücke-Museum Berlin
Pechstein Trikot
Max Pechstein, Das gelbschwarze Trikot, 1910, Brücke-Museum Berlin
Nolde Feriengäste
Emil Nolde, Feriengäste, 1911, Brücke-Museum Berlin
Heckel Lesende
Erich Heckel, Lesende, 1911, Brücke-Museum Berlin
Kirchner Pfortensteg
Ernst Ludwig Kirchner, Pfortensteg in Chemnitz, 1910
Kirchner blauer Akt
E.L. Kirchner, Liegender blauer Akt mit Strohhut, 1909
Bild 7
Blick in die Ausstellung
Die Brücke :: Ausstellung
  • Mini-Map
Mit der 1905 in Dresden gegründeten „Brücke” begann in Deutschland der Aufbruch zur Moderne. Die Stilrichtung, die sich gegen die traditionelle Malerei und alles Akademische auflehnte, wurde schon bald Expressionismus genannt. Neben neuartigen künstlerischen Lösungen verkörperte der Expressionismus auch ein neues Lebensgefühl.

Mit rund 120 Werken, darunter 50 hochkarätige Gemälde, vermittelt die Ausstellung einen Einblick in das Werk von Ernst Ludwig Kirchner, Erich Heckel, Karl Schmidt-Rottluff, Max Pechstein und Emil Nolde.