Der Prinzipal

Wolfgang Wagner und die „Werkstatt Bayreuth”

Richard Wagner Museum Bayreuth
19.7.-3.11.2019

Richard-Wagner-Straße 48
95444 Bayreuth

www.wagnermuseum.de

Juli bis Aug:
tägl. 10-18 Uhr

Sept bis Juni:
Di-So 10-17 Uhr

Der jüngste Enkel Richard Wag­ners leitete die Bay­reuther Fest­spiele über nahezu 60 Jahre und prägte sie wäh­rend dieser schier unvor­stellbar langen Ära wie kein anderer.

Bild
Wolfgang Wagner, Mitte der 1970er Jahre
Der Prinzipal :: Ausstellung
  • Mini-Map
Am 30. August 2019 wäre Wolfgang Wagner (1919–2010) 100 Jahre alt geworden. Der jüngste Enkel Richard Wagners leitete die Bayreuther Festspiele über nahezu 60 Jahre und prägte sie während dieser schier unvorstellbar langen Ära wie kein anderer.

Gemeinsam mit seinem Bruder Wieland gelang Wolfgang Wagner 1951 mit der Neuaufnahme der Bayreuther Festspiele ihre Loslösung aus der kompromittierenden Verstrickung mit dem Nationalsozialismus, in die sie die Familie selbst geführt hatte.

Nach dem frühen Tod seines Bruders 1966 leitete er die Festspiele alleine bis 2008. Er öffnete die Festspiele für auswärtige Regisseure, formulierte ihren Werkstattcharakter und etablierte sie mit wegweisenden Verpflichtungen.