Der Glücksucher

Carl Denner (1898-1991). Maler zwischen Filstal und Amerika

Stadtmuseum "Alte Post"
24.2.-5.5.2019

Martinstraße 10
73061 Ebersbach an der Fils

www.ebersbach.de/museum.html

Do 14-18 Uhr
So 14-17 Uhr

Seinen Geburts­ort hielt Carl Denner in un­zäh­ligen Gemälden fest. Viele Brücken- und Ge­wässer­situa­tionen, Häuser­ansichten und Straßen­züge spiegeln die einst dörfliche Idylle von Eber­sbach wieder.

    Bild
    Der Glücksucher :: Ausstellung
    • Mini-Map
    Der aus einfachsten Verhältnissen stammende Künstler fand bereits mit ca. 15 Jahren zur Kunst und Malerei. Nach dem zweiten Weltkrieg verdiente er seinen Lebensunterhalt mit dem Zeichnen von Portraits amerikanischer Soldaten. Später führte ihn sein künstlerisches Schaffen nach Paris und die Provence.

    Auch wenn er viel zeichnete und ohne Skizzenblock nie das Haus verließ, so nahm dennoch die Ölmalerei eine dominierende Stellung in seinem Schaffen ein. Seine farbigen oder getont gehaltenen Bilder entstanden stets im Atelier. In vielen Bildern findet man das von ihm eingesetzte „Grau”.

    Thematisch widmete er sich bevorzugt den Landschaften seiner näheren und weiteren schwäbischen Heimat. Seinen Geburtsort hielt er in unzähligen Gemälden fest. Viele Brücken- und Gewässersituationen, Häuseransichten und Straßenzüge spiegeln die einst dörfliche Idylle von Ebersbach wieder.