Bitte lächeln!

Kinderspielzeugfotografien

Spielzeugmuseum
13.5.-11.9.2016

Karlstraße 13-15
90403 Nürnberg

www.spielzeugmuseum-nuernberg.de

Ganzjährig:
Di-Fr 10-17 Uhr
Sa-So 10-18 Uhr

Spielwarenmesse:
Fr-Sa 10-21 Uhr

Christkindlesmarkt (auch):
Mo 10-17 Uhr

Spiel­sachen waren in der Anfangs­zeit der Foto­grafie proto­typi­sche „Attri­bute” der Foto­grafen, um quir­lige Kinder für den langen Moment der Foto­auf­nahme ruhig zu stellen.

Bild
Bitte lächeln! :: Ausstellung
  • Mini-Map
Vor 50 Jahren kaufte die Stadt Nürnberg die hochkarätige Spielzeugsammlung von Lydia Bayer. Sie wurde Grundlage für das 1971 eröffnete Spielzeugmuseum.

Die Ausstellung illustriert in professionellen historischen Studiofotografien ebenso wie in laienhaften „Knipserbildern” den Umgang mit Spielsachen, die heute kulturhistorische Schätze des Spielzeugmuseums sind: Spielsachen waren in der Anfangszeit der Fotografie prototypische „Attribute” der Fotografen, um quirlige Kinder für den langen Moment der Fotoaufnahme ruhig zu stellen. Spielsachen wurden – je unkomplizierter und kostengünstiger die Fototechnik im Lauf der Jahrzehnte wurde – genau das, was Kindern gehörte und womit sie spielten: Alltagsobjekte der Kinderkultur. Ab den 1920er Jahren nimmt erst die Zahl der laienhaft inszenierten Fotografien und schließlich die Ablichtung des spontanen Moments des Spielens auf den Fotografien zu.