Bakelitmuseum

Friedrich-Ebert-Straße 380
58566 Kierspe

02359-661140
heimatverein[at]kierspe.de

www.kierspe.de/de/ver...eum/bakelitmuseum.php

Mi 15-18 Uhr

Pro­dukte aus dem ersten Kunst­stoff der Welt – von der Küchen­maschine bis zum Fahr­rad­griff, vom Licht­schalter zur „Laterna Magica”, vom Volks­empfänger bis zum Aschen­becher und vom Föhn bis zur Schreib­maschine.

Bild
Bakelitmuseum :: Industrie
  • Mini-Map mit Marker
Der leichte, kostengünstige Kunststoff Bakelit, 1907 vom belgischen Chemiker Leo Hendrik Baekeland zum Patent angemeldet, ersetzte Schellack und Porzellan und revolutionierte ab 1910 die Alltagskultur erheblich. Die noch junge Energiequelle Elektrizität benötigte Isoliermaterialien in großen Stückzahlen, da war Bakelit sehr willkommen und zuverlässig.

Von der Küchenmaschine bis zum Fahrradgriff, vom Lichtschalter zur „Laterna Magica”, vom Volksempfänger bis zum Aschenbecher und vom Föhn bis zur Schreibmaschine kann man im Kiersper Bakelitmuseum immer wieder interessante Dinge entdecken.