Ausstellung „Bayrisch China”

im Erdgeschoss des Rathauses Dietfurt

Hauptstraße 26
92345 Dietfurt an der Altmühl

08464-6400-19
tourismus@dietfurt.de

www.dietfurt.de/sehen...sche_ausstellung-144/

Mai bis Mitte Okt:
Mo-Fr 8.30-12.30, 15-18 Uhr

Übrige Zeit:
Mo-Mi, Fr 8.30-12.30 Uhr
Do 8.30-12.30, 16-18 Uhr

Die Aus­stel­lung doku­men­tiert den „Chine­sen­fasching” am Un­sinni­gen Don­ners­tag, der in Diet­furt be­reits seit 1880 als Natio­na­lfeier­tag im Fasching ge­feiert wird.

Kaiser Fu-Gao-Di
Dietfurter Chinesenfasching, Kaiser Fu-Gao-Di
Bild 2
Dietfurter Chinesenfasching, Bayrische Chinesen
Bild 3
Dietfurter Chinesenfasching, Bayrische Chinesen
Bild 4
Dietfurter Chinesenfasching, Chinesische Gruppe
Bild 5
Blick in die Dauerausstellung
Bild 6
Der Dietfurter Chinesenfasching hat eine langjährige Tradition
Kaiser Ko-Houang-Di
Dietfurter Chinesenfasching, Kaiser Ko-Houang-Di
Ausstellung „Bayrisch China” :: Kulturgeschichte
  • Mini-Map mit Marker
Die Ausstellung dokumentiert den „Chinesenfasching” am Unsinnigen Donnerstag in der 7-Täler-Stadt.

Warum nennen sich die Dietfurter „Chinesen”? Der Bischof von Eichstätt schickte seinen Kämmerer nach Dietfurt um Steuern und Abgaben einzutreiben. Die Dietfurter versteckten sich hinter der Stadtmauer und der Kämmerer musste unverrichteter Dinge wieder nach Eichstätt zurückgehen. Er berichtete seinem Bischof: „Die Dietfurter verschanzen sich hinter der Stadtmauer wie die Chinesen!!”

Der Unsinnige Donnerstag wird in Dietfurt bereits seit 1880 als Nationalfeiertag im Fasching gefeiert.