asisi Panometer Leipzig

LEIPZIG 1813 – In den Wirren der Völkerschlacht

Richard-Lehmann-Straße 114
04275 Leipzig

0341-355534-0
office-leipzig@asisipanometer.de

www.asisi.de/index.php?id=7#asisi_index_id_73

Di-Fr 10-17 Uhr
Sa-So+Ft 10-18 Uhr

Majestätische Arena der Industriearchitektur: rund 50 Meter vom Boden bis zur Spitze der Laterne, Innendurchmesser rund 55 Meter, 125 Bogenfenster, verteilt auf vier Stockwerke. Im Inneren wechselnde Werke des Panoramakünstlers Yadegar Asisi.

Bild 1
asisi Panometer Leipzig
Bild 2
Detail aus LEIPZIG 1813 von Yadegar Asisi, Simulation 2013
asisi Panometer Leipzig :: Bildende Kunst
  • Mini-Map mit Marker
Majestätische Arena der Industriearchitektur: rund 50 Meter vom Boden bis zur Spitze der Laterne auf dem Kuppeldach misst das zylinderförmige Industriedenkmal aus dem Jahr 1910, das einen Innendurchmesser von rund 55 Metern hat. 125 Bogenfenster, verteilt auf vier Stockwerke, zieren die Fassade des ockerfarbenen Ziegelbaus, dessen Mauern stellenweise bis zu 1,50 Meter dick sind. Bis in die 1970er Jahre wurde das heutige Industriedenkmal als Gasspeicher genutzt und dann stillgelegt.

Nach einer längeren Phase des Dornröschenschlafs wurde der Gasometer saniert. Die solide Konstruktion sowie die Abmessungen erlauben es dem Panoramakünstler Yadegar Asisi, die weltgrößten Panoramagemälde zu gestalten, die eine Höhe von Häusern mit zehn Stockwerken aufweisen.