Architectura navalis

Schwimmender Barock

Deutsches Technikmuseum
11.10.2018-13.10.2019

Trebbiner Straße 9
10963 Berlin

www.sdtb.de
sdtb.de/technikmuseum...architectura-navalis/

Di-Fr 9-17.30 Uhr
Sa-So 10-18 Uhr

Auf­ge­zeigt wird die Wechsel­wirkung von re­prä­sen­ta­tiven Schiffs­gestal­tungen und herr­schaft­licher Gebäude­archi­tektur in Frank­reich und welchen Einfluss diese auf die Leit­motive des Barock und seiner Spätform, des Rokoko, hatte.

Bild
Aleksander Newskihj, 1787 in Dienst gestelltes russisches 74-Kanonen-Linienschiff
Architectura navalis :: Ausstellung
  • Mini-Map
Die Ausstellung entführt ihre Besucher in die ausdrucksstarke und formengewaltige Epoche des Barock und gibt überraschende Antworten auf diese zunächst ungewöhnliche Frage.

Aufgezeigt wird die Wechselwirkung von repräsentativen Schiffsgestaltungen und herrschaftlicher Gebäudearchitektur in Frankreich und welchen Einfluss diese auf die Leitmotive des Barock und seiner Spätform, des Rokoko, hatte. Im Mittelpunkt steht die Entwicklung der Schiffshecks, speziell im barocken Frankreich. Dort war der Schiffbau geprägt von strengen Organisationsstrukturen, hoch qualifizierten Künstlern und Wissenschaftlern sowie engen personellen Verbindungen zum Schlossbau. Exakt aus diesen Gründen lässt sich der Ursprung des Rokoko auf den Schiffbau Frankreichs zur damaligen Zeit zurückführen, so die These der Ausstellung.