Anna Uddenberg

Kunst- und Ausstellungshalle
5.4.-15.9.2019

Friedrich-Ebert-Allee 4
53113 Bonn

www.bundeskunsthalle.de

Do-So+Ft 10-19 Uhr
Di-Mi 10-21 Uhr

Die in Berlin lebende schwe­di­sche Künst­lerin Anna Udden­berg be­schäf­tigt sich mit gesell­schaft­lichen Konven­tionen, Normen, Strukturen, Rheto­riken und hinter­fragt Denk- und Seh­gewohn­heiten sowie unsere mentale und phy­sische Mobilität.

Bild
Anna Uddenberg :: Ausstellung
  • Mini-Map
Die in Berlin lebende schwedische Künstlerin Anna Uddenberg beschäftigt sich mit gesellschaftlichen Konventionen, Normen, Strukturen, Rhetoriken und hinterfragt Denk- und Sehgewohnheiten sowie unsere mentale und physische Mobilität.

Ihre scheinbar funktionalen und Komfort, Luxus und Sicherheit suggerierenden „Sitzmöbel” sind ein mögliches, kryptisches Extrakt der Figurationen mit abstrakten Additionen – sie scheinen eine Reduktion geschlechtsspezifischer Darstellung weiblicher Identität zu sein. Als hybride, unrealistische „Idealtypen“ belegen sie das Interesse der Künstlerin an Raum und an Repräsentationsformen.