Angela Burkhardt-Guallini

Linie zu Linie

Keramikmuseum
24.5.-30.6.2019

Wettelbrunner Straße 3
79219 Staufen im Breisgau

www.landesmuseum.de/w...mikmuseum_Staufen.htm

Feb bis Nov:
Mi-Sa 14-17 Uhr
So 11-13, 14-17 Uhr

Dez bis Jan:
geschlossen

Im Durch­schnei­den, Auf­ein­ander­stapeln und wieder Zu­sammen­fügen durch­ge­färbter Ton­platten ent­deckte die Schwei­zerin ein Ge­staltungs­prinzip, das un­end­liche Varia­tionen und zu­gleich eine stän­dige Weiter­ent­wick­lung erlaubt.

    Bild
    Angela Burkhardt-Guallini :: Ausstellung
    • Mini-Map
    Der japanische Keramiker und Lyriker Mitsuya Niiyama gab der jungen Kollegin vor über 30 Jahren den entscheidenden Impuls. Die uralte Neriage-Technik, bei der die Vielfarbigkeit auf der Kombination von Tonen unterschiedlicher Färbung beruht, wurde zum Ausgangspunkt für das Schaffen von Angela Burkhardt-Guallini und ihren unverwechselbar eigenen Stil.

    Im Durchschneiden, Aufeinanderstapeln und wieder Zusammenfügen durchgefärbter Tonplatten entdeckte sie ein Gestaltungsprinzip, das unendliche Variationen und zugleich eine ständige Weiterentwicklung erlaubt.