AN-SICHTEN

Barocke Elfenbeinkunst im Dialog der Künste

Grünes Gewölbe
12.10.2017-21.1.2018

Taschenberg 2
01067 Dresden

www.skd.museum/de/mus...s-gewoelbe/index.html

Historisches Grünes Gewölbe:
Mo, Mi-So 10-18 Uhr

Neues Grünes Gewölbe:
Mo, Mi-So 10-18 Uhr

Kunst­werke unter­schied­licher Gattun­gen be­geg­nen ein­ander in der Aus­stellung erst­malig und auf fas­zi­nie­rende Weise.

Bild
AN-SICHTEN :: Ausstellung
  • Mini-Map mit Marker
Das Grüne Gewölbe in Dresden besitzt eine der bedeutendsten Sammlungen barocker Elfenbeinkunst weltweit. Die Kabinettausstellung zeigt im Sponsel-Raum des Neuen Grünen Gewölbes eine exklusive Auswahl aus dem facettenreichen Spektrum.

Zu Gast sind zunächst berühmte Elfenbeinwerke von Georg Petel, Johann Georg Kern, Francis van Bossuit, David Heschler, Gérard van Opstal und Paul Heermann. Kostbare Leihgaben kommen aus Paris, Versailles, München, Augsburg, Stuttgart, Hamburg und Schwerin sowie aus verschiedenen Museen der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden. Ein Gemälde von Georg Hinz aus der Hamburger Kunsthalle und das Porträt des Elfenbeinkünstlers van Opstal aus den Sammlungen von Schloss Versailles setzen besondere Glanzlichter.

Kunstwerke unterschiedlicher Gattungen begegnen einander in der Ausstellung erstmalig und auf faszinierende Weise. Elfenbeinwerke des 17. und 18. Jahrhunderts treten dabei in ebenso erstaunliche wie exemplarische Dialoge sowohl miteinander als auch mit Objekten der Malerei, Grafik, Skulptur, mit Kleinbronzen, Medaillen, Zeichnungen und Kostbarkeiten der Schatzkunst.