Allgäu-Schwäbisches Musikmuseum Eglofs

Dorfplatz
88260 Argenbühl

07566-1513
wolfram.benz@t-online.de

www.eglofs.de/musikmuseum/museum2.html

Mai bis Okt:
So 10-12, 13.30-16 Uhr

Musik­ent­wick­lung nicht nur im West­all­gäu: Streich-, Zupf- und Blas­instru­mente, Kirchen­musik, Chor­tradi­tion, Blas­musik und Musiker­persön­lich­keiten mit Bild- und Ton­bei­spielen.

Bild 1
Mandoline und Zither von Hans Kreuzer (1910-2002)
Bild 2
Allgäu-Schwäbisches Musikmuseum Eglofs :: Spezial
  • Mini-Map mit Marker
  • Internat. Museumstag
Seit 2002 im Bauernhaus am Eglofser Dorfplatz. Einblick in die Musikentwicklung nicht nur im Westallgäu: Streich-, Zupf- und Blasinstrumente, Kirchenmusik, Chortradition, Blasmusik und Musikerpersönlichkeiten mit Bild- und Tonbeispielen. Dazu Phonograph, Grammophon und Tefifon. Grundlage ist das Allgäu-Schwäbische Musikarchiv mit Bild-, Ton-, Buch- und Notensammlungen. Weiter im Museum: Landschafts- und Klimageschichte mit Steinen, Fossilien und Mineralien; Ofenkacheln von der Romanik bis ins 19. Jahrhundert. Dazu die besondere Geschichte der Eglofser Freien mit überlieferten Kaiserurkunden.