Aignerhaus

Agergasse 9
4880 St. Georgen im Attergau

07667-5272

www.attergau-zeitreise.at/Aignerhaus.htm
www.ooemuseumsverbund...museum/266_aignerhaus

Mitte Mai bis Ende Okt:
Mi 9.30-11.30 Uhr
Do 14-15 Uhr

Typi­sches „Mitter­tenn-Ein­haus” mit einer fla­chen Dach­nei­gung.

Bild
Aignerhaus :: Bauernhaus
  • Mini-Map mit Marker
Das Aignerhaus, ein Beispiel für ein „Mittertenn-Einhaus” im Attergau, ist ein der Landschaft und Bewirtschaftungsart ideal angepasstes Gebäude mit einer flachen Dachneigung.

Das Gebiet westlich des Hausruckes und Attersees war besonders durch diese silbergrauen flachgeneigten Legschindel-Pfettendächer geprägt. An der Größe des Stalles im Aignerhaus erkennt man, dass nie viel Vieh im Stall stand.

Kleinlandwirtschaften im Einhausbereich sind giebelseitig angeordnet: Wohntrakt, Tenne, Stall und Vorratsplatz. Charakteristisch ist, dass die Häuser des Alpenrandes (zwischen Traun und Salzach) ihre Haustüren in der Giebelfront haben. Durch diese in der Giebelmitte liegende Tür gelangt man in den Flur, eine Verbindungstür führt von dort in die Stube und eine andere in die Tenne. Über eine Stiege erreicht man das Obergeschoß mit den Schlafkammern.