1719

300 Jahre Fürstentum Liechtenstein

Liechtensteinisches Landesmuseum
27.2.2019-23.1.2020

Städtle 43
9490 Vaduz

www.landesmuseum.li

Di-So 10-17 Uhr
Mi 10-20 Uhr

Im Jahr 2019 feiert das Fürsten­tum Liechten­stein seinen 300. Geburts­tag. In der Aus­stellung wird mit ein­maligen Objekten aus den Fürst­lichen Samm­lungen und aus vielen be­kannten Museen ein Zeitbild zwischen 1712 und 1772 ent­worfen.

Bild
Porträt des Fürsten Joseph Wenzel I. von Liechtenstein (1696-1772), um 1750
1719 :: Ausstellung
  • Mini-Map
Im Jahr 2019 feiert das Fürstentum Liechtenstein seinen 300. Geburtstag. Am 23. Januar 1719 erhob Kaiser Karl VI. die Grafschaft Vaduz und die Herrschaft Schellenberg zum neuen Reichsfürstentum Liechtenstein. Damit war ein neues Land im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation entstanden, das bis heute als einziges als souveränes Land in den schon damals gezogenen Grenzen überlebt hat.

In der Ausstellung wird mit einmaligen Objekten aus den Fürstlichen Sammlungen und aus vielen bekannten Museen ein Zeitbild zwischen 1712 und 1772 entworfen. So wird das damalige Liechtenstein in seiner unterschiedlichen Facetten und werden die Bewohner und der Fürst von Liechtenstein sowie der Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation vorgestellt. Die Geschichte der wichtigsten Länder und die ständig tobenden Kriege werden geschildert. Es werden auch Einblicke in viele weitere Bereiche dieser Zeit in Liechtenstein und in der Welt gewährt.

Präsentiert werden u. a. das Alltagsleben, die Wirtschaft, Literatur, Philosophie, Musik, Kunst, Architektur und die Wissenschaften. Besondere Phänomene dieser Zeit werden hervorgehoben wie die literarischen Salons, die Logen, die Chinoiserien und das Porzellan. Ein besonderes Augenmerk wird auf die Epoche der Aufklärung gelegt, die das Fundament unseres heutigen Denkens und der Gesellschaft bildet und zum Industriezeitalter geführt hat.